Atelier Kaitna Smetana Profil Projekte Gebietsbetreuung Kooperationen Kontakt
Aktuelle Projekte Innenraum
Sanierung/Revitalisierung/Umbau/Zubau Staedtebau/Raumplanung
Neubau Ausstellungen
Dorferneuerung Publikationen

Kindergarten, Pöttelsdorf
Hernalser Gürtel 21, Wien 17
Hasnerstraße 59, Wien 16
Haus G, Klosterneuburg
Felix-Mottl-Straße, Wien 19
Bewohnerinnenzentren, Wien
Haus W, Ullrichskirchen
Kindergrippe Buchengasse, Wien 10
Dachgeschoßausbau Familie F, Wien 18
Lokalumbauten, Wien
Kindergarten, Neckenmarkt
Lokal Engerthstraße, Wien 2
Lokal Stinygasse, Wien 10
Lokal Rennbahnweg, Wien 22
Wohnungsumbau Augarten, Wien 2
Mehrfamilienhaus Pötzleinsdorf,
Wien 18

Lokal Karl-Marx-Hof, Wien 19
Lokal Brünnerstraße, Wien 21
Lokal Rabenhof, Wien 3
Haus Z, Wien 23
Schneidergasse, Wien 11
Tagungszentrum Schönbrunn, Wien 13
Panikengasse 36, Wien 16
Altes Feuerwehrhaus, Purbach
I.O.I. Head Office Palais Rottal, Wien
Unteres Belvedere, Rampe Passage
Gut Purbach, Purbach
Arnethgasse 82, Wien 16
Löwengasse 16, Wien 3
Dachgeschosswohnung Familie K,
Wien 8

Seeböckgasse 12–14, Wien 16
Jheringgasse 31, Wien 15
Irrgarten Schönbrunn, Wien 13
Weinakademie, Rust
Gloriette, Eisenstadt
Haus W, Ulrichskirchen
Kesselhofhaus Hofburg, Wien
Hofüberdachung Rathaus, Bruck / Leitha
Maschinenhaus, Eisenstadt
Haus V, Stoob
Orangerie, Eisenstadt
Kindergarten, Pöttelsdorf
Haus S, Eisenstadt
Florianikapelle, Parndorf
Gemeindezentrum, Mischendorf
Haus S, Wien 14

 
Schönbrunn 1

Tagungszentrum Schönbrunn – Apothekertrakt
Sanierung, Revitalisierung, 2008


Die architektonische Konzeption dieser Dienstleistungseinrichtung beruht auf der verfeinerten Kultur dieses Ortes als Teil der Gesamtanlage eines Weltkulturerbes. Der Apothekertrakt bildet zusammen mit der benachbarten Orangerie, dem Orangeriegarten, dem Apothekerhof und dem Spitzhof ein bauliches Kontinuum. Gemeinsam repräsentieren sie mit ihren differenzierten räumlichen Sequenzen eine gestalterisch und emotional erlebbare Vielfalt, die den zeitgemäßen Anforderungen an ein modernes Seminarzentrum zusätzlich unverwechselbare spezifische Qualitäten verleihen.

Schönbrunn 2

Für die Positionierung als Dienstleistungszentrum konnten Bereiche mit hoher Erlebnis- und Gestaltqualität ausgewiesen werden. Die Thematisierung der inneren Erschließungswege und die Intensivierung des Freiraumbezuges sind Gegenstand einer architektonischen Interpretation und Intervention. Der Seminarteilnehmer wird durch die Vernetzung der vielgestaltigen Außenanlagen mit dem großzügigen Raumangebot in dem architekturhistorisch einzigartigen Ambiente nachhaltig verwöhnt.

Schönbrunn 3